Arbeit und Bildung

CURAVIVA Zug vertritt zum einen die Interessen der Arbeitgeber (Pflegeinstitutionen) und nimmt Stellung zu bildungspolitischen Fragen. Zum anderen möchte der Verband Menschen, die einen Ausbildungsplatz oder eine Arbeitsstelle suchen, für die zahlreichen Berufsfelder im Fachbereich Alterspflege und -betreuung motivieren.

Wichtiger und beliebter Arbeitgeber
Im Jahr 2013 beschäftigten die Zuger Pflegeheime insgesamt über 1'500 Personen. Sechs von zehn Stellen entfallen auf das Pflegepersonal, wobei mehr als die Hälfte davon über eine qualifizierte Pflegeausbildung verfügt. Besonders erfreulich ist, dass der Beruf der Fachfrau/ des Fachmanns Gesundheit (FaGe) auch im Kanton Zug sehr beliebt ist - in einer Befragung der Schulabgängerinnen und -abgänger von 2012 bis 2014 der Statistikfachstelle des Kantons Zug steht er an vierter Stelle (von 131 Berufskategorien). In diesem Zeitraum entschieden sich rund 80 Schülerinnen und Schüler für dieses Berufsfeld. 

Förderung auf allen Stufen
Die Pflegeheime von CURAVIVA Zug sind daher bemüht, nicht nur gut ausgebildete Fachkräfte zu engagieren, sondern auch einen Beitrag zur Aus- und Weiterbildung zu leisten. So beläuft sich der Anteil an Ausbildungs- oder Praktikumsstellen durchschnittlich auf 15 Prozent.

Übersichtlich und immer aktuell gelistet, können Sie hier die offenen Stellen unserer Mitglieder einsehen. Wir bitten Sie, sich jeweils direkt beim ausschreibenden Heim zu bewerben.

 

Quellenangaben:

LUSTAT Statistik Luzern (2014): Alters- und Pflegeheime im Kanton Zug. Dreimal mehr Frauen als Männer im Heim, Medienmitteilung, Luzern. 

Statistik Kanton Zug (2014/15): Berufs- und Studienwahl, Zug

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln